• sich ohne Ankündigung leise davongeschlichen hat
  • keine klare Stellung bezieht
  • immer wieder neue Ausreden erfindet, um dir nicht zu begegnen
  • seine Kinder, den Beruf oder Enten füttern dir vorzieht
  • beruhigende 4-Zeiler aufsagen kann, den Worten aber keine Taten folgen
  • dich nur heimlich treffen will
  • sich um Antworten herumdrückt und ausweicht
  • sich nicht zwischen dir und seiner Freundin/Frau entscheidet
  • dir offensichtlich nicht die Wahrheit sagt

…dann hast du jetzt die Wahl zwischen 2 Möglichkeiten.

Für die erste brauchst du nicht viel.

Sie heißt “Mimimi.”

Und bedeutet, du klagst und beschwerst dich darüber und ärgerst dich wie Rumpelstilzchen im Kreis – hast aber keine Lust auf Veränderung, zeigst weiter mit dem Finger auf deinen Seelenpartner und wartest lieber auf ein Wunder, während du dir das neueste Liebespartner-Orakel ansiehst und zumindest kurzfristig in Hoffnung schwelgst.

Wenn du “Mimimi” gut findest, ist das total ok, dann bleib da ruhig.

Ich kann nur an dieser Stelle leider nicht mehr weiterhelfen.

 

Für die zweite ist Eigenverantwortung von Vorteil.

Sie heißt “Mir reicht´s!”

Diese Premium-Möglichkeit beeinhaltet Entdeckergeist, die tiefe Sehnsucht nach einer echten Beziehung auf Augenhöhe,  du willst verstehen, warum du in dieser Situation bist und wie verflixt nochmal du sie endlich verändern kannst. Die Entschlossenheit, nicht mehr länger aushalten zu wollen, bringt dich zu Erfahrungen, bei denen du allerdings nicht immer “Hurra, davon hab ich schon immer geträumt!” rufen wirst.

Was du davon hast?

  • Je mehr du weißt, wie du tickst, auf was du warum anspringst und welche Signale du an deinen Liebsten sendest, umso mehr verlagert sich deine Ausstrahlung Richtung Liebesmagnet statt Liebesflaute
  • Du wirst more authentisch, weil du dich dir selbst und deinen Chancen näherst
  • Dein Seelenschiffchen hängt dann nicht mehr irgendwo verpeilt im Beziehungsgewässer herum und ist auch nicht mehr auf seltene Zufallstreffer auf der Seelenlandkarte angewiesen
  • Du findest die Lecks, eins nach dem anderen, die alte Flagge “Mich könnte ja auch mal jemand wirklich lieben” fliegt über Bord und die neue “Ich bin wirklich bereit für die Liebe!” weht täglich prächtiger im zwischenmenschlichen Wind. Rat mal, welche Flagge mehr Beachtung kriegt 😉
  • Der Liebesfluss in deinem Leben nimmt zu statt vor sich hinzudümpeln und zum Ententeich zu werden (nix gegen Enten, ich denke du weißt, was ich meine)!

 

Wenn du dich für diese Möglichkeit entscheidest, brauchst du auch einen Tauchschein.

Denn du tauchst ab in eine Welt voller emotionaler Abenteuer, du findest heraus, was dich noch daran hindert, eine erfüllende Partnerschaft anzuziehen und du entdeckst endlich die Perlen in dir, die schon wie wild unter ihrer Schale klopfen und auf dich warten!

An manchen Tagen wirst du mit “Algen” auf dem Kopf auftauchen und dich stirnrunzelnd fragen, wie lange du damit schon rumläufst und warum dir das noch niemand gesagt hat.

An anderen wirst du Gold in deinen Händen halten –  du entdeckst die unbegrenzte Fülle der Schatzkiste in dir. Und dein Seelenschiff geht wieder auf Kurs!

“Mimimi” geht immer und überall.

“Mir reicht´s!” geht zum Beispiel so:

Wenn es dir beschissen geht, weil er… – dann:

  • Stelle das “Nein, das soll er aber so nicht!” erstmal zur Seite und versuche die Situation anzunehmen, wie sie jetzt ist (du brauchst sie deswegen nicht gut zu finden und sie kann sich verändern!). Damit sparst du dir einiges an Kraft.
  • Weiche deinen Gefühlen wie Ohnmacht, Angst, Trauer nicht aus (sonst stellen sie sich hinten wieder an und sammeln sich), gib ihnen für kurze Zeit einen Raum, in dem sie von dir gesehen werden können. So lässt du Luft aus der Anspannung.
  • Schreibe dir alles von der Seele, solange bis du Erleichterung spüren kannst. Das ist eine Bestandsaufnahme für dich – und ist nicht als Bratpfanne für deinen Liebsten gedacht, also bitte Finger weg von der Briefmarke! 😉
  • Nimm dir immer wieder Zeit für stille Momente – einfach mal nichts tun, die Gedanken kommen und gehen lassen. Diese kleinen Auszeiten unterstützen deine innere Weisheit, dir wichtige Hinweise oder die nächsten Schritte zuzuspielen – plötzlich kommen dir Ideen, die im Alltäglichen bisher eher untergegangen sind!
  • Hol dir stärkende Unterstützung von Menschen denen du vertraust, wenn du nicht weiter kommst.
  • Ist vielleicht dein inneres Kind gerade aktiv – du findest im Netz viele Info´s dazu, hier ein wertvoller Buchtipp: “Das Kind in dir muss Heimat finden” von Stefanie Stahl
  • Verstärke deine Intuition und hol die Entspannung wieder mit ins Boot, z.B. mit geführten Meditationen.

 

Wie auch immer deine Wahl ausfällt, nichts davon ist besser oder schlechter.

Die Qualität deines (Liebes)lebens ist einfach anders.

~Rebekka Gutmayer~

P.S.: Nimm dir nur das, was für dich stimmt!

→ Meine Texte dürfen sehr gerne geteilt werden!
Wenn du einen Artikel kopieren willst, dann bitte unverändert mit der folgenden Quellenangabe: https://rebekka-gutmayer.com/blog